Autogenes Training

 

  • führt zu einer Gesamtentspannung von Körper und Psyche
  • Die Selbstruhigstellung befähigt den Übenden zu einer nachhaltigen körperlichen und geistigen Erholung, Schmerzbekämpfung, Leistungssteigerung und nachhaltigem Stressabbau
  • Es verhilft dem Übenden zur positiven Selbstkritik und Selbstkontrolle, zur Konzentrations- und Gedächtnissteigerung, Innenschau, Aktivierung des Erinnerungsvermögens und der Selbstheilungskräfte und dem Erreichen einer entspannt gelassenen Haltung in allen Lebenslagen

Das Autogene Training ist eine bekannte westliche Entspannungsmethode, die frei von religiösen Einflüssen und Fremdbeeinflussungen jeglicher Art ist. Sie ist wissenschaftlich fundiert und wird weltweit anerkannt und gelehrt. 


Aufbauend auf die sechs Grundübungen nach Schultz werden in der Aufbaustufe die formelhafte Vorsatzbildung gelernt.

Mittels „formelhafter Vorsatzbildung“ können Vorsätze und Ziele formuliert und in die Tat umgesetzt werden, negative Einstellungen können korrigiert und negative Persönlichkeitsveränderungen vom Übenden an sich selbst vorgenommen werden.

Autogenes Training für Fortgeschrittene

 

Ein Weg, der Übende auf der Farb-, Spektrum- und Visualisierungsebene viel zu bieten hat. Dieser Weg stellt für Übende insbesondere auf meditativer Ebene, eine enorme Bereicherung dar.